Datenschutz

Informationen zum Datenschutz der AdAudience GmbH

AdAudience (verantwortliche Stelle: Adaudience GmbH, Schwanthalerstr. 99, 80336 München, +49 (0) 89 – 54 88 673 – 11, info@adaudience.de  – vgl. auch http://www.adaudience.de/impressum/) vermarktet Teile der Online-Angebote der sechs Joint Venture Partner Burda Forward Advertising, G+J e|MS, IP Deutschland, iq digital media marketing, Media Impact und SevenOne Media (nachfolgend auch „Joint Venture Partner“ genannt) sowie gegenwärtig oder zukünftig auch Websites von weiteren Anbietern. AdAudience ist dabei für die Teile, die Ihr zur Vermarktung bereitgestellt werden, verantwortliche Stelle im Sinne der Regelungen des der Datenschutzgrundverordnung.

Definition personenbezogener Daten:

Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten sind nach der Datenschutzgrundverordnung alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Darunter fallen Informationen und Angaben wie Ihr Name, Ihre Adresse oder sonstige Postanschrift und die Telefonnummer. Auch Ihre E-Mail-Adresse gehört dazu, wenn sie einen solchen Bezug zu Ihrem Namen hat, dass Sie identifizierbar sind. Dasselbe gilt für Identifikationsmerkmale in Online-Angeboten, wie z.B. Cookies, IP-Adressen, etc..,welche über die von Ihnen genutzten Endgeräte zugeordnet werden. Informationen, mit deren Hilfe Ihre Identität nicht festgestellt werden kann, gehören dazu nicht. Solche Informationen sind zum Beispiel nur die Körpergröße, nur die Angabe des Geschlechts oder des Alters oder der Ausbildung oder des Einkommens. Angaben allgemeiner Art, z.B. „15% unserer Internetnutzer sind zwischen 55 und 65 Jahre alt“ sind ebenfalls keine personenbezogene Daten. Insofern muss stets zwischen „personenbezogenen Daten“ und „Daten“ an sich unterschieden werden.

Besonderheit „pseudonymisierte Daten“:

Nach Art. 4 Nr.4 der Datenschutzgrundverordnung bedeutet „Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werde.

Ein Beispiel hierfür wäre z.B. das Ersetzen eines Namens mit einer Kennnummer innerhalb eines Verfahrens, bei denen der Name später nicht mehr zugeordnet werden kann. Eine Pseudonymisierung schützt insofern die Interessen von Nutzern, nicht durch einen Betreiber als Person erkannt zu werden.

Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf der Festplatte des Besuchers einer Website abgelegt werden können. Sie ermöglichen es Ihnen persönliche Einstellungen auf Websites vorzunehmen.

Cookies werden von AdAudience z.B. dazu verwendet, um die Nutzung von Angeboten der Joint-Venture Partner (oder anderer Partner), insbesondere der Online-Werbung zu analysieren, generelle Vorlieben eines Nutzers für einen begrenzten Zeitraum zu speichern und dem jeweiligen Nutzer anhand seiner Vorlieben spezielle, ihn interessierende Angebote und Services auf den Webseiten zu präsentieren. Einzelheiten hierzu finden Sie in der nachfolgenden Beschreibung der über unsere Dienstleister emetriq, Semasio, Adition, Q division, Contact Impact und Yieldlab eingesetzten Datenverarbeitungsvorgänge.

Hierbei werden Nutzer stets nicht als Person bekannt, sondern nur anhand eines gesetzten Cookies in Verbindung mit dem über ihn gebildeten Zielgruppen-Profil in Verbindung gebracht. Die Verarbeitung ist daher pseudonym, wobei das Cookie das Erkennungsmerkmal ist.

Diese Daten werden unter Umständen durch OnSite-Befragungen (z.B. in Form von digitalen Fragebögen) mit freiwilliger Teilnahme auf vermarkteten Seiten mit weiteren demographischen Daten (z.B. Alter und Geschlecht) angereichert. Hierauf werden Sie auch gesondert bei der OnSite-Befragung hingewiesen.

Darüber hinaus werden über Cookies z.B. anonyme Nutzerstatistiken erstellt und die Daten zu Marktforschungszwecken verwendet. Keinem der Werbekunden werden jedoch Daten zur Verfügung gestellt, die einen Rückschluss auf eine bestimmte Person ermöglichen.

Eine Nutzung unserer Angebote und der Angebote von Joint Venture Partnern ist auch ohne Cookies möglich, jedoch sind dann nicht alle Funktionen nutzbar. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden.

Verarbeitung von Daten im Rahmen der Vermarktung

Verarbeitung über unsere Dienstleister emetriq, Semasio, Yieldlab, Adition und Adality:

AdAudience erhebt und verarbeitet Daten im Rahmen der Vermarktung nicht selbst, sondern durch folgende Technologiepartner/Dienstleister (zusammen „Dienstleister“ genannt), die als Auftragsverarbeiter für AdAudience tätig werden:

  • emetriq GmbH, Steindamm 80, 20099 Hamburg Vorsetzen 35, 20459 Hamburg („emetriq“)
  • ADITION technologies AG, Am Gatherhof 44 D-40472 Düsseldorf Oststraße 55, D-40211 Düsseldorf („Adition“)
  • Yieldlab GmbH, Colonnaden 41, 20354 Hamburg („Yieldlab“)
  • Adality GmbH, Neumarkter Str. 2, 81673 München („Adality“)

. Das heißt, bei einem Besuch der Onlineangebote unserer Joint-Venture Partner oder sonstiger Partner werden regelmäßig Datenverarbeitungsvorgänge über die Dienstleister vorgenommen. Hierzu werden von den Dienstleistern Cookies eingesetzt.

Sämtliche Informationen zu den von den Dienstleistern verwendeten Datenverarbeitungsverfahren und Vorgängen finden Sie in den Datenschutzerklärungen der jeweiligen Dienstleister, die hier abrufbar sind:

Kurz zusammengefasst geschieht bei einer Datenverarbeitung durch unsere Dienstleister Folgendes:

Nutzungsbezogene Werbung (Behavioural Advertising)

Um die Auswahl der angezeigten Werbung ansprechend und möglichst interessengerecht zu gestalten, wird für die Werbeschaltungen ein nutzungsbezogenes Auswahlverfahren verwendet (Behavioural Advertising). Dazu werden Daten mit Nutzungsinformationen (besuchte Webseiten, Anzahl der Besuche, Besuchszeiten, Verweildauer auf einzelnen Seiten usw.) des Nutzers für einen begrenzten Zeitraum erfasst, die entweder in Cookies auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden oder auf die über Cookies auf dem Endgerät des Nutzers zugegriffen werden kann. Diese Nutzungsprofile werden anonymisiert und in einem technischen (statistischen) Bewertungsverfahren ausgewertet, um später bei der Einspielung der Werbung eine auf die Interessen des jeweiligen Nutzers bezogene Auswahl zu ermöglichen. Dieses Verfahren wird auch Behavioural Targeting genannt. In keinem Fall werden dabei personenbezogene Daten (wie Name, Anschrift, E-Mail-Adresse) oder auch IP-Adresse in den Cookies oder an anderer Stelle für diesen Zweck gespeichert. Ggf. werden diese Daten durch „Onsite-Befragungen“, wie oben beschrieben, weiter angereichert/verfeinert. Das Behavioural Targeting auf den von AdAudience vermarkteten Webseiten wird von emetriq und von Semasio betrieben. Die von AdAudience generierten Daten sind gegen den Zugriff von Dritten gesichert. Ob und in welchem Umfang Websitebetreiber Dienstleistungen zum Behavioural Targeting auch von weiteren Dritten auf ihren Seiten einsetzen, entnehmen Sie bitte den jeweiligen Datenschutzerklärungen der Websites/Angebote. Diese Dritten erstellen dann selbst und außerhalb des Verantwortungsbereichs von AdAudience die genannten Nutzungsprofile mittels Cookies und wenden ihre jeweilige Targeting Systeme an, um die gesammelten Daten zum Zweck der nutzergerechten Werbung auszuwählen.

Erfassen von Daten

Beim Erfassen von Daten über das vorbeschriebene Verfahren des Behavioural Targetings wird der Dienstleister emetriq eingesetzt, der über die Angebote der Joint-Venture-Partner (und weiterer Partner) hinweg Daten über das Nutzungsverhalten erfasst und in einer Datenbank zu einem pseudonymen Profil hinzuspeichert. Dieses Profil ist über einen Cookie erreichbar. Der Cookie wird automatisch nach 30 Tagen gelöscht (können jedoch bei Wiederbesuch eines Angebots aktualisiert werden).

Nutzung von Daten in der Ausspielung von Werbung / Ablauf, Rollen und Weitergabe

Im Rahmen der Ausspielung von Online-Werbung sind regelmäßig verschiedene Parteien beteiligt, von denen einige als sog. „Verantwortliche“, andere als sog. „Auftragsverarbeiter“, die nur auf Weisung des Verantwortlichen Dienstleistungen erbringen, tätig sind. Insgesamt ist die Vermarktung automatisiert und basiert auf einem Zusammenspiel der verschiedenen Beteiligten. Neben AdAudience als verantwortliche Stelle für die Vermarktung und den Joint-Venture-Partnern und Angebotsbetreibern als ebenfalls „Verantwortliche“ spielen dabei die nachfolgenden Unternehmen die jeweils beschriebene Rolle:

Adserver

  • Adition stellt als Auftragsverarbeiter für AdAudience einen sog. „Adserver“ bereit, über den Werbung ausgeliefert wird.

Data Management Plattform „DMP“

  • Yieldlab stellt ebenfalls als Auftragsverarbeiter eine „Data-Management-Plattform“ bereit, auf der Zielgruppen verwaltet werden können.

Demand-Side-Plattformen „DSP“

  • Ferner sind in der Auslieferung von Werbung sog. DSPs, „Demand-Side-Plattformen“ beteiligt, deren Rolle es ist, die in der automatischen Vermarktung einen von AdAudience angebotenen Werbeplatz anzufragen und – nach einem Aushandlungsprozess – auch annehmen, wobei die DSP Active Agent Auftragsverarbeiter / Unterauftragsverarbeiter von Adition sind.

Agenturen und Werbetreibende

  • Ferner sind unter Umständen Agenturen und Werbetreibende beteiligt, die an die DSPs angeschlossen sind und hierüber bei AdAudience Werbeplätze anfragen, bzw. Gebote darauf abgeben. Hierbei handelt es sich um eine Vielzahl von Agenturen und Dritten, bei denen vorab nicht klar ist, ob sie mit den Daten aus der AdAudience-Vermarktung in Berührung kommen werden, da dies abhängig von der wirtschaftlichen Einigung über den Werbeplatz ist (zusammen „Agenturen“ genannt). Sie können daher nur als Kategorie aufgeführt werden. Agenturen sind dabei Unternehmen, die Werbebudgets von Werbetreibenden halten und diese unter anderem im Rahmen der dargestellten Vermarktungstätigkeit verwenden. Diese Agenturen sind vertraglich nur berechtigt, die Daten der Nutzer aus der AdAudience Vermarktung kampagnenbezogen zu verwenden. D.h., sie dürften keine weitergehenden Profile bilden oder Informationen dauerhaft speichern. Die Agenturen sind selbst Verantwortliche.

 

Datenweitergabe und Cookie-Matching

Die Weitergabe von Daten zwischen den vorgenannten Beteiligten erfolgt nicht direkt, sondern über ein sog. „Cookie-Matching“. Dabei kann der Adserver anhand einer Liste, dem sog. „Matching Table“ die Cookies von AdAudience denen der in den DSPs eingestellten Cookies der Agenturen zuordnen. Wird eine Übereinstimmung festgestellt, so wird die Information aus dem Cookie an die Agentur weitergegeben, nicht jedoch die ID des Cookies selbst. Die Agentur kann das von AdAudience gesetzte Cookie also nicht selbst ansprechen. Insgesamt funktioniert der Prozess ohnehin nur dann, wenn die Agentur selbst bereits einen Nutzer über ein Cookie markierten konnte, bzw. dies als Verantwortlicher getan hat.

 

Rechtsgrundlage

Sowohl die Joint-Venture Partner als auch AdAudience haben ein berechtigtes Interesse an der Vermarktung und Monetarisierung ihrer Angebote über die zielgruppengenaue Ausspielung von Werbung. Gleiches gilt für die Bildung von Nutzerprofilen, die diese Ausspielung erst ermöglicht. Aufgrund des pseudonymen Charakters der Daten werden die Nutzer dieser Angebote nicht über die Wiedererkennung der genutzten Browser/Endgeräte hinaus für den Joint-Venture-Partner und/oder AdAudience oder andere in der Vermarktung Beteiligte erkennbar. Beim „Cookie-Matching“ gilt dies ebenfalls, da die von Agenturen verwendeten Cookies nicht identisch mit denen der AdAudience sind. Es findet auch keine Verknüpfung statt.

Rechtsgrundlage für die Vermarktungsaktivitäten von AdAudience ist Art. 6 1f) der Datenschutzgrundverordnung.

Widerspruchsmöglichkeiten

Wenn Sie mit einer Datenverarbeitung in der über die Dienstleister vorgenommenen Art und Weise nicht einverstanden sind, können Sie dieser Datenverarbeitung über den Opt-Out Link– wie nachfolgend beschrieben – widersprechen und damit Ihr gesetzliches Recht zum Widerspruch wahrnehmen:

Zum Ablehnen von Online Behavioural Advertising durch AdAudience

Sie haben die Möglichkeit, Online Behavioural Advertising durch unsere Dienstleister abzulehnen. Sie können dies über die nachfolgenden entsprechenden Opt-Out Links der Dienstleister tun. Diese ersetzen dann Ihr aktuelles Cookie jeweils durch ein neues Cookie, das Ihre bisher gespeicherten Informationen löscht und die weitere Erfassung von anonymisierten Informationen verhindert. Bitte beachten Sie, dass die Opt-Out Funktion Geräte, bzw. browserbezogen ist. D.h. sie funktioniert jeweils nur auf dem gerade verwendeten Endgerät/Browser. Wenn Sie mehrere Endgeräte/Browser nutzen, müssen Sie das Opt-Out auf jedem einzelnen Gerät/Browser setzen.

emetriq

Adition

Yieldlab

Ggf. bieten die Joint-Venture-Partner auch über eigene Einstellungsmöglichkeiten auf Ihren Angeboten (z.B. in Privacy-Centern) weitergehenden oder ergänzende Widerspruchsmöglichkeiten, die neben/zusätzlich so den Vorgenannten bestehen.

Anonymisierungs-Verfahren der Adality GmbH

Die von AdAudience vermarkteten Websites nutzen das Anonymisierungs-Verfahren der Adality GmbH für die Bildung von anonymisierten Informationen, um die Qualität von Werbeeinblendungen zu optimieren. Im Zuge dieses Verfahrens wird auf dem Endgerät des Users ein Cookie gesetzt, der ausschließlich eine anonymisierte Kennung und keine personenbezogenen Daten enthält.

Alle weiteren Erläuterungen und die Möglichkeit zum Widerspruch bzw. Opt-out sind zu finden unter Adality.

Alternativ können Sie eine Abwahl auch über den nachfolgend verlinkten Präferenzmanager vornehmen. Mit dem Klicken auf den Opt-Out-Link werden Sie hierzu auf eine Seite weitergeleitet, auf der Sie unsere Erfassung Ihrer anonymisierten Daten abschalten können. Hierfür müssen Sie in der Auflistung bei unseren Dienstleistern emetriq, Semasio, Adition und Yieldlab den Status auf ‘Aus‘ setzen.

AdAudience hat sich freiwillig der Selbstregulierung des Deutschen Datenschutzrats Online-Werbung (DDOW) unterworfen. Den für AdAudience gültigen Selbstregulierungskodex können Sie unter folgendem Link einsehen: www.meine-cookies.org/ddow.html

Ebenfalls unterliegt AdAudience der europäischen Richtlinien der EDAA für Online Behavioural Advertising im Sinne der Third Party Privacy (EDAA OBA Framework). Für weitere Informationen und um Ihre Präferenzen hinsichtlich nutzungsbasierter Online-Werbung zu verwalten und weitere Anbieter zu deaktivieren oder zu aktivieren, die sich an der freiwilligen Initiative beteiligen, nutzen Sie bitte den folgenden Link www.youronlinechoices.eu.

Verarbeitung personenbezogener Daten durch Joint-Venture Partner

Die Joint-Venture Partner und ggf. andere Partner werden Sie auf Ihren Online-Angeboten immer dann nach Namen, Adresse und weiteren notwendigen Angaben fragen, wenn Sie z.B. ein Abonnement abschließen oder ein Produkt bestellen wollen oder aber sich für personalisierte Dienste registrieren. Für eine Datenverarbeitung durch Joint-Venture Partner außerhalb der Vermarktung ist AdAudience nicht verantwortlich. Hierfür finden allein die jeweiligen Datenschutzerklärungen der Joint-Venture Partner Anwendung.

Verarbeitung von Daten auf dieser Website

Mit Ihrem Zugriff auf diese Web-Site werden mögliche Identifizierungsdaten (IP-Adresse) und weitere Angaben (Datum, Uhrzeit, betrachtete Seite) auf unserem Server für Zwecke der Datensicherheit lediglich kurzfristig (maximal ca. 30 Minuten) gespeichert. Eine Auswertung der Daten, mit Ausnahme für statistische Zwecke – auch in anonymisierter Form – erfolgt nicht.

Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1f) der Datenschutzgrundverordnung.

Ihre personenbezogenen Daten werden von AdAudience erhoben und gespeichert, wenn Sie einen unserer personalisierten Dienste (sofern angeboten) in Anspruch nehmen oder sich hierfür registrieren lassen, etwa um einen Newsletter zu bestellen. In diesem Fall werden diejenigen personenbezogenen Daten abgefragt, die für den jeweiligen Service und seine Personalisierung nötig sind. Alle Ihre personenbezogenen Angaben werden bei AdAudience nur für die Zwecke genutzt, die Sie uns bekannt gegeben haben.

Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1a) der Datenschutzgrundverordnung.

Zur Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte

AdAudience nutzt Ihre personenbezogenen Informationen nur innerhalb der Gesellschaft. Ansonsten werden Ihre personenbezogenen Angaben nicht an Dritte weitergegeben, wenn Sie dazu nicht ausdrücklich Ihr Einverständnis gegeben haben oder wir zur Herausgabe verpflichtet sind, beispielsweise aufgrund einer gerichtlichen oder behördlichen Anordnung.

Änderungsvorbehalt

AdAudience behält sich das Recht vor, jederzeit diese Erklärung zum Datenschutz unter Beachtung der rechtlichen Vorgaben zu ändern.

Ihre Rechte

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten. Sollten Daten über Ihre Person falsch oder nicht mehr aktuell sein, haben Sie das Recht deren Berichtigung zu verlangen. Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie außerdem das Recht, die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Angaben zu verlangen.

Sofern Sie uns eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Schließlich haben Sie auch das Recht, eine elektronische Kopie Ihrer Daten heraus zu verlangen oder die Daten an einen anderen Anbieter weiterleiten zu lassen. Sie haben auch das Recht sich an eine Datenschutzbehörde zu wenden und dort Beschwerde einzureichen.

Diese Rechte können Sie beim Verantwortlichen geltend machen.

München, Mai 2018

Bitte beachten Sie auch unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Für weitere Fragen zum Datenschutz senden Sie bitte eine Email an Datenschutz@adaudience.de.